previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

Salon der Gegenwart | Zeitgenössische Malerei

Hamburg | FR 30 OKT 20 | Eröffnung 10. Ausgabe des salondergegenwart | Ausstellung bis 08. November 2020 | Eintritt frei | Passend zum Jubiläum läuft die Hamburger Kunstausstellung erstmals über einen Zeitraum von zehn Tagen – und das in neuen Räumen am Alten Wall 20-22, gleich neben dem Bucerius Kunst Forum | 33 Positionen zeitgenössischer Malerei. Neben zahlreichen Newcomern sind namhafte Künstler wie Nevin Aladağ, Martin Eder und Katharina Hinsberg mit aktuellen Arbeiten vertreten.

Weiterlesen

SeeForFree | Freier Eintritt in Hamburger Museen

Hamburg Harburg | SA 31 OKT bis 30 NOV 20 | Freier Eintritt und Sonderprogramm zum Tag der Reformation | Zahlreiche Hamburger Museen bieten kostenlosen Eintritt und ein vielfältiges Programm. In Harburg sind das Archäologische Museum Hamburg – Stadtmuseum Harburg und die Sammlung Falckenberg in den Phoenix-Hallen dabei.

Weiterlesen

Rainald Goetz – Reich des Todes | Schauspielhaus

Schauspielhaus | FR 30 OKT 20 | „Vive la crise!“, dieses Zitat von Proust könnte Rainald Goetz seinem neuen Theaterstück voranstellen, denn auch er beschreibt eine Regierung, die im Schatten einer drohenden Gefahr mit Furor und vermeintlich patriotischem Eifer Demokratiezerstörung betreibt. Es geht um den „Krieg gegen den Terror“, den George W. Bush unmittelbar nach den Anschlägen von 9/11 deklarierte. Wie jetzt? Wieso beschäftigt sich Goetz erst heute mit dem, was im Namen dieses Krieges an Machtmissbrauch und Menschenrechtsverletzungen in Amerika selbst, vor allem aber auch im völkerrechtswidrigen Irakkrieg geschah? Inklusive der Übergriffe und Folterungen in amerikanischen Gefangenenlagern wie Abu Ghraib? Journalistisch sind diese Ereignisse doch umfassend dokumentiert.

Weiterlesen

Komm du Kulturcafé | MonatsTIPPS

Harburg | FR 30 OKT 20 | MAX HERZOG | Konzert 20 bis 22 Uhr | Eintritt frei / Spende | Konzert- und Flamenco-Gitarre: In seinen mitreißenden Kompositionen finden sich subtile Jazz Einflüsse und Raum für Improvisation, gleichzeitig interpretiert er meisterhaft die traditionellen Flamenco-Stile. Das gemütliche Cafe, nahe der Lämmertwiete, kommt sowohl mit einem feinen Kulturprogramm als auch einem Hauch von Nostalgie daher und erinnert an das Flair Ende der 1970er/Anfang 1980er-Jahre.

Weiterlesen

Die Kinder vom Bullenhuser Damm | Ausstellung Harburger Gedenktage 2020

Harburg | MI 27 OKT 20 | Bücherhalle Harburg | Ausstellung bis 14 NOV 20 | Eintritt frei | Die Wanderausstellung erzählt die Geschichte der 20 Kinder im Alter von 5–12 Jahren, die im November 1944 in das Konzentrationslager Neuengamme gebracht wurden, um sie dort für medizinische Experimente missbrauchen zu können. Zur Vertuschung der Versuche wurden die Kinder und ihre Betreuer im April 1945 in der Schule am Bullenhuser Damm in Hamburg-Rothenburgsort von der SS ermordet.

Weiterlesen

HAMMABURG – Graphic Novel | Hamburger Historiencomic von Jens Natter

Hamburgs Geschichte anschaulich und historisch stimmig erzählt. Comics lesen und etwas über die Stadtgeschichte Hamburgs lernen? Das ist dank des neuen Historiencomics „Hammaburg“ möglich. Die in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Museum Hamburg entstandene Graphic-Novel von Comiczeichner Jens Natter ist ab sofort auf amazon erhältlich, mit einem Vorwort von Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss, Direktor des Archäologischen Museums Hamburg, der das Projekt fachlich beraten hat.

Weiterlesen

KATHARINA SIEVERDING | Fotografien, Projektionen, Installationen 2020-1966

Harburg | Eröffnung SA 07 NOV 20 | Ausstellung bis 04. April 2021 | Katharina Sieverding gilt als Grande Dame der deutschen Fotokunst. Politische Statements im Großformat sind ihr Markenzeichen. Sie diskutiert soziale Konflikte im öffentlichen Raum. Im Zentrum steht die Frage, ob Kunst eine widerständige Kraft entwickeln kann. Gezeigt werden rund 100 Arbeiten: Von den frühen großformatigen Fotografie-Montagen der 1960er Jahre über die bildgewaltigen Selbstporträt-Serien und filmischen Werke der 1970er bis 1990er Jahre bis in gegenwärtige Produktionen.

Weiterlesen

KINDERRECHTE | PLAKATKUNST im öffentlichen Raum Harburg

Schüler*innen der GSH haben sich im Rahmen eines Workshops mit Kinderrechten auseinandergesetzt. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt: Was hat das mit mir zu tun – Wo sind die Berührungspunkte der Jugendlichen mit dem Thema und was ist ihnen persönlich wichtig? Zusammen mit der Pädagogin Christina Castillon und den Urban Art-Künstlern Various & Gould sind als Ergebnis eine Reihe von Plakaten entstanden, die am Bauzaun Ex-Harburg-Center (kurz hinter der Unterführung Fußgängerzone in Richtung Marktkauf) zu sehen sind. Ganz bewusst soll die ungewöhnliche Kombination von Gesichtern und Wörtern uns alle zum Nachdenken anregen.

Weiterlesen